Mit Beginn des Schuljahres 2021/22 setzen wir die beliebte Online-Diskussionsreihe fort und kommen miteinander ins Gespräch darüber, was, wie und wodurch sich Schule entwickelt. 

Schule bewegt viele Menschen: Lehrkräfte, Kinder, Eltern, Schulleitungen, Träger unterschiedlicher Projekte für Schulen oder auch Vertreterinnen und Vertreter der Schulsozialarbeit oder aus der Stadtverwaltung. 

Der Auftakt der Reihe mit insgesamt zehn Veranstaltungen zwischen Januar und März 2021 hat gezeigt, dass die Gesprächsrunden für die über 200 Teilnehmenden ein attraktives Angebot sind. 

Ursprünglich unter den Bedingungen der Pandemiesituation entwickelt, soll die Dialogreihe zukünftig auch unabhängig von den äußeren Umständen als Online-Angebot Bestand haben. Hier können wir unkompliziert und von jedem beliebigen Ort in den Austausch treten. 

Welche Themen werden diskutiert? 

Die Antwort auf diese Frage liegt in den Schulen selbst. Gemeinsam mit anderen Interessierten haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Kickoff-Veranstaltung am 13.07.21 bestimmt, worüber wir mit Beginn des neuen Schuljahres einmal im Monat diskutieren, was die drängenden Themen an Schule, was genaue Problemlagen oder Herausforderungen sind. 

Die ersten beiden Termine stehen thematisch bereits fest. 

Nächstes Dialog-Forum

Zukünftige

Keine zukünftigen Dialog-Foren

 

Vergangene Foren

Kick-Off Dialogforum WAS. SCHULE. BEWEGT.

Mit dem Diskussionsformat werden verschiedene an und mit Schule Beteiligte ins Gespräch kommen, zu aktuellen Themen politischer Bildung sowie zu aktuellen bildungspolitischen Fragen. Thematisch ist die Reihe interaktiv angelegt, orientiert sich insbesondere an den Bedarfen der Teilnehmenden. Zur Kick-off-Veranstaltung wollen wir gemeinsam mit Ihnen die Themenschwerpunkte für die 10-teilige Reihe identifizieren. Über welche Themen möchten Sie sprechen? Welche wichtigen Punkte bewegen Sie? Worüber wollen wir uns gemeinsam austauschen? Wir bitten Sie, Ihre Themenvorschläge hier zu veröffentlichen. Gemeinsam wollen wir am 13. Juli 2021 im Format eines Barcamps die Themen und Fragen andiskutieren und später vertiefen.

Wir bitten Sie, Ihre Themenvorschläge hier zu veröffentlichen. Gemeinsam wollen wir am 13. Juli 2021 im Format eines Barcamps die Themen und Fragen andiskutieren und später vertiefen.

Vielfalt macht Schule – Hilfe, alle sind anders!

Kinder und Jugendliche brauchen Schulen, an denen sie mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen, Hintergründen und Interessen im Mittelpunkt stehen. Was verstehen wir unter Vielfalt und Diversität im Kontext Schule? Wie sieht ein Schulumfeld aus, in dem Menschen verschiedener Herkunft, Lebenssituation und Identität gut miteinander lernen, lehren und leben können? Wie kann sich Schule zu einem Ort entwickeln, in dem Diskriminierungen erkannt, ernstgenommen und abgebaut werden? 

Was benötigen Lehrkräfte, Schulleitungen, pädagogische Mitarbeitende, Akteure der Lehrkräftebildung und Bildungsverwaltung sowie Schülerinnen und Schüler, um diese Herausforderungen zu bewältigen? Welche Konzepte und Ideen gibt es konkret für Schule? Muss Schule vielleicht insgesamt neu gedacht werden, da Vielfalt in Schule längst Realität ist. 

 Alle Termine, Hinweise zur Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage 

Politische Bildung – zwischen Courage und Ignoranz

Politische Bildung soll Wissen und Kompetenzen vermitteln, mit denen sich Menschen ein eigenes Urteil bilden und selbstbestimmt Entscheidungen fällen können. Sie ist in Deutschland unparteiisch, aber nicht wertfrei. Grundlage ist das Werte- und Demokratieverständnis der freiheitlich demokratischen Grundordnung des Grundgesetzes. Politische Bildung soll gerade dort ansetzen, wo der Zusammenhalt der Gesellschaft in der freiheitlichen Demokratie gefährdet ist. Wie muss politische Bildung an den Schulen überfachlich und gemeinsam mit außerschulischen Partner*innen aussehen? Wie kann dies im Kontext Schule von allen beteiligten Akteuren gelingen? Vor welchen Herausforderungen stehen Akteure an Schule, wenn sie politische Bildung praktizieren? Wie müssen Lernprozesse gestaltet sein, dass den Kindern/Jugendlichen, Lehrkräften und auch Eltern „echte“ Beteiligung an schulischen Prozessen ermöglicht wird?

Alle Termine, Hinweise zur Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage